mehralslaufen
Mehr als Laufen – das Magazin zur Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Author Archives rss

    Interaktiv: Interview mit einem Sportmediziner

    Leistungssportler sind oft extremen Belastungen ausgesetzt. Ehemalige Spitzenathleten haben nach dem Ende ihrer Karriere oft mit gesundheitlichen Spätfolgen zu kämpfen. Dr. Volker Boldt vom Berliner Zentrum für Sportmedizin erklärt Mehr als Laufen, wie stark der Körper belastet werden, wie ein Topathlet seine Gesundheit schützen und wie ein Hobbysportler seine Leistungsfähigkeit verbessern kann.

    4,7,10: Ein Erfolg- auch ohne Medaillen

    Jeder Wettkampf hat sein Gutes – und wenn es nur die Erfahrungen sind: Beim Finale im Stabhochsprung verpassten die deutschen Frauen zwar die Siegertreppe. Doch der DLV kann dennoch eine positive Bilanz ziehen.

    Hier ist am besten gar nichts positiv

    Rund 1.500 Dopingproben werden während der Leichtathletik-WM genommen. Laut Deutschem Leichtathletik-Verband (DLV) sind das mehr Proben als jemals zuvor bei einer Sport-Weltmeisterschaft. Damit keiner manipuliert, werden die Proben bis zum Ende der Analyse in Köln und Dresden gut beobachtet.

    Der Kohlenhydranator

    André Klode-Purat hat sich gut auf seine Gäste vorbereitet: Der Küchenchef des Hotels “Berlin, Berlin” hat während der WM Rezepte für rund 1.200 Athleten aus 80 Nationen parat, um allen Ernährungsgewohnheiten gerecht zu werden.