mehralslaufen
Mehr als Laufen – das Magazin zur Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Artikel-Übersicht ‘Videos’ rss

    Tunnelblick: Hinter den Kulissen der WM

    Mehr als Laufen: Neun Tage haben wir live von der Leichtathletik-WM aus Berlin berichtet und versucht, hinter die Kulissen zu schauen. Auch das Olympiastadion haben wir erkundet und laden Sie ein, uns dorthin zu folgen – auf die “magische” blaue Tartanbahn, in die Katakomben und zu den freiwilligen Helfern. Ein interaktiver Rundgang.

    Von Jägern und Sammlern

    Autogramme zu jagen, ist eine simple Aufgabe. Rumstehen, Stift zücken, nett fragen – denkste! Autogrammjägerin Gaby Damms Leidenschaft ist oft der pure Stress. Wie man bei einer WM ordentlich Unterschriften jagt und sammelt, erklärt sie in fünf Schritten.

    Zwischen Hörsaal und Hürdenlauf

    Der deutsche Kader scheint wie vom Campus gecastet: Viele der jungen Athleten sind Studenten. Wie sie den Alltag zwischen Mensa-Pommes, Training und Prüfungsdruck meistern und warum sich die Doppelbelastung lohnt – drei Sportler berichten.

    Berlins WM-Bilanz

    44 Millionen Euro soll die WM gekostet haben. Für die klammen Kassen der Stadt Berlin wäre es gut, wenn der ein oder andere Euro von kauffreudigen WM-Touristen ausgegeben worden wäre. Wie zufrieden die Berliner am Ende mit dem Umsatz und die Besucher mit den Produkten waren, erfahren Sie hier.

    Wie gastfreundlich sind die Berliner?

    Zur WM tummeln sich etwa eine halbe Million Sporttouristen in der Hauptstadt. Vielleicht hat der eine oder andere Gast schon einmal etwas von der Berliner “Kodderschnauze” gehört? Wir haben nachgefragt, wie gastfreundlich sich die Berliner den Touristen tatsächlich präsentieren.

    Mini-Stadion vor großer Kulisse

    Der schnellste Marathon der WM-Geschichte ist heute am Brandenburger Tor zu Ende gegangen. Der Kenianer Abel Kirui hat mit 2:06:54 Stunden einen Meisterschaftsrekord aufgestellt. Rund herum um das Brandenburger Tor freuten sich die Fans. Nach dem sportlichen Programm gab es Abwechslung im Kulturstadion vor dem Brandenburger Tor.

    Filmpremiere “Berlin´36″

    Der Film BERLIN ´36 kommt am 10. September 2009 ins Kino. Er erzählt die wahre Geschichte der Jüdin Gretel Bergmann, einer bekannten Leichtathletin. Um sie bei der Olympiade 1936 nicht siegen zu lassen, verfolgen die Nationalsozialisten einen teuflischen Plan…

    WM-Rekord trotz Hitzelauf

    Der vorletzte Wettkampftag hat noch einmal ein Highlight geboten: Der Marathon der Männer durch die Berliner Innenstadt zog rund 100.000 Besucher an.Nach 2:06:54 Stunden – das ist neuer WM-Rekord – stand der Sieger fest.

    Schleppend durch die Nacht

    Es ist kurz nach Mitternacht. Der sechste Wettkampf-Tag endet wie gewohnt im deutschen WM-Club. Alle warten auf eine: Hochspringerin Ariane Friedrich, die wenige Stunden zuvor die Bronzemedaille gewonnen hat. Doch die große Ariane-Party bleibt aus.

    Gesunder Sportlermix: Deutschland und Frankreich

    Sport machen wie die Großen: Im Anti-Doping-Camp kommen 25 Nachwuchsathleten aus Deutschland und Frankreich zusammen. Mehr als Laufen hat das Jugend-Camp besucht.

    Problematische Trainingsbedingungen

    Damit die Athleten sich bis zum Schluss auf ihre Wettkämpfe bei der WM vorbereiten können, nutzen sie verschiedene Trainingsplätze in Berlin. Doch bei einigen sind die Bedingungen problematisch.

    Interaktiv: Interview mit einem Sportmediziner

    Leistungssportler sind oft extremen Belastungen ausgesetzt. Ehemalige Spitzenathleten haben nach dem Ende ihrer Karriere oft mit gesundheitlichen Spätfolgen zu kämpfen. Dr. Volker Boldt vom Berliner Zentrum für Sportmedizin erklärt Mehr als Laufen, wie stark der Körper belastet werden, wie ein Topathlet seine Gesundheit schützen und wie ein Hobbysportler seine Leistungsfähigkeit verbessern kann.

    Live: Höhne erkämpft sich Platz 5

    Es ist die längste Disziplin dieser WM: 50 Kilometer Gehen sind für Sportler eine echte Herausforderung – und für die Berliner eine Gelegenheit, Weltklassesport außerhalb des Stadions zu erleben. Mit dabei: Johannes Himmelreich mit seinen Live-Eindrücken für “Mehr als Laufen”.

    Dickes B im Sauseschritt

    Berlin erkunden und dabei ordentlich Kalorien verbrennen: Wir haben die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt auf ihren Fitnessfaktor geprüft. Vom Bahnhof Zoo bis zum Brandenburger Tor, vom interaktiven Stadtplan bis zum Wettkampf im Video.

    Augenblick mal!

    Große Augenblicke, festgehalten mit dem Auge der Kamera: Sehen, was man sonst nicht sehen kann, das ermöglicht eine Ausstellung in Berlin. Warum man das aber nicht mal im eben im Vorbeigehen mitnehmen kann und warum Tempo und Geschwindigkeit nicht immer das Alheilmittel sind, erfahren Sie hier.

    Die Sänger-WM: nicht schön, aber laut

    Es muss nicht immer “Seven Nation Army” von den White Stripes sein – wir haben Fans vor dem WM-Stadion gefragt, mit welchen Gesängen sie ihre Athleten nach vorne peitschen.

    WM-Vorfreude angekommen?

    Wir haben rund um den Breitscheidplatz nachgehakt: Worauf freuen sich die Berliner bei der WM am meisten. Die Antworten sehen Sie hier.

    Ein Willkommen mit A-ha-Effekt

    Feuerwerk der Emotionen am Brandenburger Tor: Die Welcome Night eröffnete die Leichtathletik WM in Berlin mit Musik, Akrobatik und Lichtzauber. Mehr als 500 Künstler stimmten das Publikum auf die Weltmeisterschaft ein.

    Schlafen und Kekse statt Epo

    Von Silke Hans und Felix Franke
    Alle reden von Doping. Ob und wie sich die Berliner aufputschen, haben wir in einer Umfrage herausgefunden.