mehralslaufen
Mehr als Laufen – das Magazin zur Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Artikel vom 17. August 2009

    Keiner ist besser als Markus Esser?

    Diese WM hätte für Markus Esser kaum unglücklicher verlaufen können. Zuerst kam er nicht richtig in den Wettkampf, dann hatte er drei ungültige Versuche. Sein 7,26 Kilo schwerer Hammer landete einfach immer wieder im Schutznetz. Die Enttäuschung verschlug ihm die Sprache. Doch für uns fand er seine Worte wieder.

    Highlight heute

    Am dritten Wettkampftag gab es jede Menge spannender Wettkämpfe. Vom Stabhochsprung der Frauen bis hin zum 10.000 Meter-Lauf der Männer, ständig zeigten die großen Leinwände neue Ergebnisse, neue Bestleistungen, neue Rekorde. Jade-Yasmin Tänzler wollten wissen: Was war Ihr WM-Highlight heute?

    Medaille des Tages: Helmuth Böhm

    59 Medaillen werden bei der WM vergeben. Da gehen viele leer aus – Mehr als Laufen kürt seine ganz persönlichen Gewinner des Tages. Heute: einer, der mit 79 noch eine ganz bedeutende Rolle spielt.

    Spiegelburg verpasst Treppchen

    Spannendes Stabhochsprungfinale der Frauen: Silke Spiegelburg scheitert knapp am Treppchen, die Favoritin Elena Isinbaeva verpatzt jeden Sprung und Silber gibt es gleich zwei Mal.

    Hier ist am besten gar nichts positiv

    Rund 1.500 Dopingproben werden während der Leichtathletik-WM genommen. Laut Deutschem Leichtathletik-Verband (DLV) sind das mehr Proben als jemals zuvor bei einer Sport-Weltmeisterschaft. Damit keiner manipuliert, werden die Proben bis zum Ende der Analyse in Köln und Dresden gut beobachtet.

    Live vom 3. Wettkampftag

    Das soll es gewesen sein für heute. Mehr aus dem Stadion lesen Sie morgen an dieser Stelle. Jetzt noch eine kurze Publikumsumfrage: Was war heute ihr WM-Höhepunkt? Unserer war ganz klar der Stabhochsprung der Frauen, spannungsgeladen und im Nachgang äußerst emotional. Mit Stadionpanorama, Fotogalerien und Audioslideshow.

    Disziplin: Zungenverknoten

    Armer, armer Dachverband! Erst Anfang des Jahres verbale Prügel aus den eigenen Reihen bezogen und nun können wir hier in Deutschland seine Mitglieder noch nicht einmal gebührend zur Leichtathletik-WM begrüßen. IAAF – ohne Gestotter und Schamröte.

    WM-Vorfreude angekommen?

    Wir haben rund um den Breitscheidplatz nachgehakt: Worauf freuen sich die Berliner bei der WM am meisten. Die Antworten sehen Sie hier.

    Zwei Silbermedaillen im WM-Club

    Zwei Silbermedaillengewinnerinnen stehen im Blitzlichtgewitter. Beide waren unerwartet erfolgreich. Beide wurden nicht als Favoritinnen gehandelt. Und die zwei Frauen könnten unterschiedlicher kaum sein.

    Foto-Impressionen vom Wochenende

    Das erste Wochenende der Leichtathletik-WM in Berlin ist vorbei. Verstecktes Marketing, Tierparkjogging und stolze Medaillengewinner. Erleben Sie die schönsten Momente in unserer Slideshow.

    “Jetzt müssen die Männer nachlegen”

    Mit einem Spruch hatte Nadine Kleinert am Morgen nach ihrer Silbermedaille im Kugelstoßen die Lacher auf ihrer Seite: „Wir Frauen haben vorgelegt, die Männer werden sicher nachlegen.“ Dass Ralf Bartels tags zuvor bereits Bronze für das „starke Geschlecht“ gewonnen hatte, war ihr kurz entfallen…

    Nadine Kleinert holt Silber

    Nadine Kleinert hat ihren Traum wahrgemacht und sich die Silbermedaille im Kugelstoßen gesichert. Die Magdeburgerin wurde bei ihrer siebten WM-Teilnahme zum dritten Mal Vize-Weltmeisterin – und das mit 33 Jahren. Sie stieß die Kugel ganze 20,20 Metern weit. Vor dem Wettkampf trafen wir sie in Kienbaum.