mehralslaufen
Mehr als Laufen – das Magazin zur Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Sieben Gründe, doch ins Stadion zu gehen

Die Veranstalter der Leichtathletik-WM stehen in der Kritik: Viele Wettkämpfe finden vor halb leerer Kulisse statt. Tickets für das Spektakel gibt es noch - jede Menge. Sieben Gründe, warum Sie doch noch einen Besuch im Stadion einplanen sollten.

Von Sabrina Ehrle

3834534135_6056178685

Mal ehrlich: kein schöner Anblick, so ein halbleeres Stadion, oder? Dabei haben Sie es in der Hand, das zu ändern.(Foto: Christian Jakubetz)

1) Medaillen fördern.

Fans feuern zu Höchstleistungen an. Das bestätigt auch Siebenkämpferin Jennifer Oeser nach ihrem Sturz beim 800-Meter-Lauf, den sie ohne das Klatschen und Johlen des Publikums wohl nicht so erfolgreich absolviert hätte. Nach einem Sturz hatte sich Oeser unter Fangebrüll wieder aufgerappelt und war zur Silbermedialle gestürmt.

2) Medaillen feiern.

Nach Gold für Steffi Nerius könnte auch Hochspringerin Ariane Friedrich Gold gewinnen. Mit 2,06 Meter stellte sie nicht nur einen deutschen Rekord auf, sondern führt auch die Weltjahresbestenliste an.  Gewinnt sie am Donnerstag den Wettkampf, dann könnten Sie die zweite deutsche Weltmeisterin feiern.

3) Rekorde erleben.

Am Sonntag hat der Jamaikaner Usain Bolt einen neuen Weltrekord über 100 Meter aufgestellt, rund 50.000 Zuschauer sahen ihm dabei im Berliner Olympiastadion zu. Freie Plätze gab’s dennoch. Am Freitagabend läuft der 22-Jährige wieder im Stadion auf. Dann zum 200-Meter-Finale. Mit Rekord?

4) Geschichte (mit-)schreiben.

Steffi Nerius hat im Speerwurf die erste Goldmedaille der Geschichte für Deutschland gewonnen. Und mit persönlicher Bestweite von 20,20 Meter schnappte sich Nadine Kleinert ganz überraschend die Silbermedaille. Und wo waren Sie?

5) Schulden vermeiden.

Die WM kostet insgesamt 44 Millionen Euro. 20 Millionen davon zahlt das Bundesland Berlin, 15 Millionen sollen durch den Ticketverkauf in die Kassen fließen (9 Millionen sind Marketing-Erlöse). Werden nicht mehr Tickets verkauft, macht Berlin Schulden. Noch mehr.

6) Ohne Schlange kein Flair.

Wenn im Stadion zu wenig los ist, gibt’s auch keine Warteschlangen vor Toiletten und Würstchenbuden. Da bleibt auch die echte Stadionatmosphäre für die Ticketbesitzer auf der Strecke. Also: Fairplay, bitte!

7) Die WM kommt so schnell nicht wieder.

Die nächste Leichtathletik-WM findet vom 27. August bis 4. September 2011 in Daegu in Südkorea statt, die übernächste 2013 in Moskau. Dazwischen trifft sich die Welt-Elite bei den Olympischen Spielen 2012 in London.

Kommentieren