mehralslaufen
Mehr als Laufen – das Magazin zur Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Gesunder Sportlermix: Deutschland und Frankreich

Sport machen wie die Großen: Im Anti-Doping-Camp kommen 25 Nachwuchsathleten aus Deutschland und Frankreich zusammen. Mehr als Laufen hat das Jugend-Camp besucht.

Von Dorothee Torebko und Patricio Farrell

Gemeinsam malten die französischen und deutschen Jugendlichen die jamaikanische Flagge für ihren Besuch im Stadion.

Gemeinsam malten die französischen und deutschen Jugendlichen die jamaikanische Flagge für ihren Besuch im Stadion. (Foto: Patricio Farrell)

Von Jamaika über Kenia bis hin nach Tailand: Die Leichtathletik-WM ist Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen und Mentalitäten. Im Rahmen eines Jugendcamps  sind 25 junge Leichtathleten aus Deutschland und Frankreich nach Berlin gereist, um den interkulturellen Austausch zu fördern. Während der WM-Tage besuchen sie gemeinsam das WM-Stadion, nehmen an Anti-Doping-Filmvorträgen und Diskussionen teil und lernen in einem Sprachkurs Französisch und Deutsch.

Initiiert wurde das Anti-Doping-Jugendcamp von Jannick Rainhard, dem vor zwei Jahren die Idee für ein internationales Projekt mit deutschen und französischen Jugendlichen kam. Er wandte sich an den Leichtathletik-Verband Brandenburg und den Geschäftsführer Clemens Russe. Dieser nahm Kontakt auf zur französischen Partnerregion Brandenburgs, Ile de France, fragte bei den Leichtathletikstützpunkten des Landes nach und koordinierte die Reise.

Das Camp hat dazu beigetragen, dass die Jugendlichen ein Gefühl für die Mentalität der jeweils anderen Kultur aufbauen. Gemeinsame Projekte schweißten die Gruppe zusammen: Am Tag des 200-Meter-Laufes von Usain Bolt malten sie zum Beispiel gemeinsam die jamaikanische Flaggen und jubelten dem Sprintstar von den Zuschauerrängen aus zu.

Mehr als Laufen hat zwei jungen Sportlern die gleichen Fragen gestellt: Katharina König (14) aus Deutschland erreichte den siebten Platz bei den deutschen Meisterschaften 2009. Ihre Disziplinen: Stabhochsprung und Mehrkampf. Yann Kolasniewski (15) aus Frankreich gewann bei einem französischen Wettbewerb die Goldmedaille. Er bestreitet Mehrkampf und wirft den Speer.

Suchen Sie sich aus, wessen Antwort Sie hören möchten. Dazu wählen Sie entweder Katharinas oder Yanns Fenster aus und klicken auf die entsprechende Frage.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Kommentieren