mehralslaufen
Mehr als Laufen – das Magazin zur Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Nadine Kleinert holt Silber

Nadine Kleinert hat ihren Traum wahrgemacht — und sich die Silbermedaille im Kugelstoßen gesichert. Die Magdeburgerin wurde bei ihrer siebten WM-Teilnahme zum dritten Mal Vize-Weltmeisterin – und das mit 33 Jahren. Sie stieß die Kugel 20,20 Meter weit. Vor dem Wettkampf trafen wir sie in Kienbaum.

Kleinert_edit2

Das Interview führte Jade-Yasmin Tänzler


Seit 19 Jahren sind Sie schon aktiv im Kugelstoßen. Haben Sie an einen Abschied vom Sport gedacht?

Ich will nicht sagen, wann ich aufhören werde. Das entscheide ich irgendwann. Ich will dann aufhören, wenn mein Körper mir es sagt. Aber mein Körper spricht momentan noch nicht mit mir. Natürlich möchte ich irgendwann auch Kinder haben, dann werd ich schon sagen: Jetzt reicht’s.

WM im eigenen Land – wie geht es einem da? 

Wo die WM stattfindet, ist zweitrangig für mich. Von mir aus kann die WM in Barcelona, Sydney oder Athen stattfinden, oder sonstwo. Das Schöne ist, dass wir zu 99,9 Prozent das Publikum im Rücken haben. Außerdem sprechen alle Deutsch, selbst die Schiedsrichter.

Bereitet das Training in Kienbaum Sie genügend auf die WM vor?

Kienbaum ist mein zweiter Wohnsitz. Ich trainiere hier immer. Von daher fühle ich mich hier optimal vorbereitet.

Was sind Ihre Ziele speziell für die WM?

Ich gebe immer mein Bestes. Aber es gibt kein spezielles WM-Ziel. Bezirksmeisterschaften oder die WM, das ist für mich alles das Gleiche. Ich denke nicht über meine Leistungen in Kategorien. Denn sowie ich zu viel über meine Leistungen nachdenke, merke ich, dass ich mich verspanne. Ich möchte einfach nur Spaß haben bei der WM, denn mit dem Spaß kommt bei mir der Erfolg.

Wieviele Meter wollen Sie stoßen?

Es gibt eine Meterzahl in meinem Kopf. Aber die verrate ich nicht. Ich habe früher immer bekanntgegeben, was meine Ziele sind. Aber die Presse hat mir dann so auf den Kopf gehauen, wenn ich meine Ziele nicht erreichte, dass ich davon jetzt Abstand genommen habe.

Wer wird Sie im Stadion unterstützen?

Meine Mutter wird kommen, ich habe ihr die Karte gekauft. Und bestimmt auch Freunde. Mein Freund kann leider nicht kommen, denn der muss auf den Hund aufpassen. Aber der wird sich meinen Wettkampf im Fernsehen angucken.

Was muss man mitbringen, um wie sie Leistungssport zu machen?

Man muss jeden Tag den inneren Schweinehund überwinden können. Wer anfängt, sollte viel laufen oder Nordic Walking ausprobieren. Um speziell Kugelstoßen als Leistungssportler zu machen, muss man schon ein bisschen bekloppt sein. Das hat mit unheimlich viel Kraft zu tun und bei Frauen verformt sich dadurch der Körper. Man baut Muskeln auf. Wer unbedingt Kugelstoßen lernen will, soll mal eine Woche mit mir trainieren. Dann kann er es sich danach nochmal gut überlegen, ob das wirklich was für ihn ist.

Kommentieren